NEWS

Die „Ärzte Zeitung“ von Montag, dem 15. Oktober 2007 / Nr. 179 Seite 12 schreibt:

„Die pAVK ist zu wichtig, um sie Spezialisten zu überlassen!“

Prof. Curt Diehm wies bei der Herbsttagung der Kardiologen in Köln auf folgendes hin: „Die pAVK ist massiv unterdiagnostiziert, die pAVK ist massiv unterschätzt und Patienten mit pAVK sind massiv unterbehandelt.“

Diehms Appell an die niedergelassenen Kollegen:
„Wenn man bedenkt, dass einer von fünf älteren Patienten eine pAVK hat, davon aber nur einer von zehn symptomatisch ist, wird deutlich, wie wichtig die hausärztliche Diagnostik ist.“

Eine sehr effektive, genaue und einfache Methode für die Praxis ist die Messung des sog. Knöchel-Arm-Index (=ABI). Man misst mit einer Ultraschall-Doppler-Sonde den Blutdruck am Arm und an beiden Beinen und teilt dann den Druck am Fuß durch den am Arm. Dieser Wert sollte immer über 1 sein! Beispielsweise bei einem Blutdruck von 120/80 mmHg sollten Sie etwa 140 mmHg am Fuß haben.

Die Farbkodierte-Duplex-Sonographie kann sich die Gefäße auch ansehen und Kalkablagerungen, sowie Verengungen frühzeitig erkennen. Untersucht man die Halsschlagader mittels Farbkodierter-Duplex-Sonographie, lässt sich hier frühzeitig eine Arteriosklerose diagnostizieren.

Klinik am Ruhrpark, 18.10.2007


Klinikinfo History
Ärzte Pflegeteam Empfang Servicekräfte